Ingwer-Shot – Immunsystem-Kick

In der jetzigen Übergangszeit wo die Nächte und Tage immer kälter und kälter werden, bekommen viele eine schnupfige Nase, Halsweh und Husten. Um diesen Erkältungsboten den Kampf anzusagen und mit natürlichen Mitteln entgegenzuwirken, nehme ich als Tagesritual ein Schlückchen von diesem Ingwer-Shot. Ingwer ist nicht nur entzündungshemmend und schmerzlindernd, sondern wirkt auch fiebersenkend. Besonders gerne wird er heutzutage als Tee eingenommen, wobei ihr diesen auch selber mit frischem Ingwer machen könnt. Dafür müsst ihr nur 2-3 Scheiben frischen Ingwer und eine Scheibe Zitrone mit heißem Wasser übergießen und ca. 5-7 Minuten ziehen lassen. Ich bin mehr für die kalte Variante in Form dieses Shots. Um von der Wirkung des Ingwers zu profitieren, reicht schon alleine ein Shot jeden Tag.

Aber nicht nur der Ingwer macht diesen Shot zu einem Alleskönner. Die Zitrone sorgt für reichlich Vitamin C um unser Abwehr- und Immunsystem zu stärken. Die Kurkuma, auch genannt gelber Ingwer, Gelbwurz oder indischer Safran, hat durch ihren Inhaltsstoff Curcumin eine besonders heilende Wirkung und gilt als natürliches Antibiotikum. Kurkuma hilft ebenso bei Verdauungsproblemen, senkt den Cholesterinspiegel, erhöht den Blutdruck und hilft auch bei Gallen- und Leberbeschwerden. Der Apfel stärkt durch seine Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und den hochwirksamen sekundären Pflanzenstoffen ebenfalls unser Immunsystem und spendet uns reichlich Energie. Wer Zimt noch gerne mag, sollte diesen auch unbedingt bei dem Ingwer-Shot nicht vergessen, denn dieser wirkt auch schmerzstillen und ebenso heilend bei Erkältungen.
So einfach könnt ihr eurer Erkältung den Kampf ansagen:

Zutaten:

  • 1 großes Stück Ingwer
  • 3 Äpfel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Kurkumapulver oder eine frische Kurkumawurzel
  • nach Geschmack Zimt, Pfeffer/Cayennepfeffer und Orangensaft

Zubereitung:

  • Zuerst musst du die Äpfel vierteln und entkernen. Schälen brauchst du ihn nach, da ja sonst die vielen gesunden Nährstoffe von der Schale verloren gehen
  • Danach schälst du den Ingwer und wenn du auch eine frische Kurkumawurzel hast, diese natürlich auch
  • Die Zitrone ebenfalls schälen (Die Schale kannst du zum Beispiel kleingehexelt für einen Kuchen als Zitronenabrieb verwenden)
  • Nun gibst du alles in einen Entsafter. Falls du keinen Entsafter hast und es in einen Mixer mit scharfen Messer gibst, einfach die Schritte genau gleich machen, nur alles etwas kleiner schneiden und bei der Zitrone den Saft auspressen –> Bei diesem Vorgang musst du die breiige Masse danach nur durch ein Sieb geben, sodass der flüssige Saft rauskommt
  • Den ausgepressten Saft dann noch nach Belieben und Geschmack mit den Gewürzen verfeinern und wer es nicht so ingwerscharf mag noch mit Orangensaft strecken.
  • In eine Flasche füllen und vor dem rausleeren immer ein bisschen schütteln –> im Kühlschrank aufbewahren: Haltbarkeit ca. 7 Tage

 

 

 

 

Liebe Grüße,
eure Christina 🌿

 

Beitrag erstellt 51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: