Natürliches Waschmittel-Mousse

Im Herbst habe ich einmal ein eigenes Waschpulver aus Kastanien hergestellt. Da wir beim Wäsche waschen jedoch ab und zu einfach zu faul sind das Kastanien-Waschpulver vor dem Waschen mit Wasser anzureichern, greifen wir dennoch immer wieder leider auf das gekaufte Waschmittel zurück. Genau das wollen wir eigentlich nicht. Also habe ich einen neuen Versuch gestartet ein Waschmittel ganz ohne chemische Tenside herzustellen. Wichtig dabei war mir, dass es einfach in der Herstellung und auch schnell in der Verwendung sein soll. Als Duft habe ich Lavendel gewählt.

Natürlich kannst du jedes beliebige ätherische Öl verwenden. Achte nur darauf, dass es ein 100 % naturreines, ätherisches Öl ist, wie zum Beispiel die Sorten von Primavera. Da es auch immer wieder Menschen gibt, die allergisch auf ätherische Öle reagieren, kannst du vor der Anwendung einen kurzen Allergietest durchführen, indem du einen kleinen Tropfen auf einer Hautstelle raufmachst. Wenn du nach kurzer Zeit ein Jucken, Brennen oder gar einen Ausschlag bekommst, bitte unbedingt dieses ätherische Öl nicht verwenden. Ebenfalls sollte man bei Verwendung von ätherischen Ölen bei Kleinkindern, Schwangeren oder älteren Menschen wirklich darauf achten, dass es sich um ein hochwertiges, naturreines ätherisches Öl handelt und unbedingt bei jedem der Familienangehörigen, die dieses Waschmittel benutzen, vorher einen Hautallergietest durchführen. Oder du machst dein selbstgemachtes Waschmittel-Mousse einfach auch ganz ohne Geruch. Einfach neutral und ganz ohne Chemie. 😉

Zutaten:

  • 150 g Kernseife / Hirschseife
  • 750 ml Wasser
  • 175 g reine Soda
  • 20 – 30 Tropfen naturreines ätherisches Öl

Zubereitung:

  • Zuerst reibst du dein Seifenstück mit einer Küchenreibe in einen Topf und gib das Wasser dazu
  • Erwärme dieses Gemisch auf kleiner Herdstufe solange, bis sich deine Seifenstücke vollkommen aufgelöst haben
  • Gib die Soda dazu und vermische alles gut
  • Fülle alles in einen flachen Behälter oder flache Auflaufform und lass sie für ca. 1 1/2 Stunden komplett abkühlen
  • Nach dieser Wartezeit füllst du diese Masse, die oben drauf schon eine dicke harte Schicht gebildet hat, in eine Rührschüssel
  • Schlage sie mit Hilfe eines Mixers gut auf. Es sollte nun eine cremige Konsistenz einer Mousse haben.
  • Als letztes kannst du noch ein beliebiges ätherisches Öl hinzufügen und nochmal kurz mit dem Mixer daruntermischen. Ich habe Lavendel verwendet, da es einfach mein Lieblingsduft ist.

Zur Anwendung gibst du einfach einen Esslöffel deines selbstgemachten Waschmittel-Mousse gleich direkt zur Wäsche in die Waschmaschine rein. Das Mousse löst sich prima beim Waschen auf und hinterlässt auch keine Stückchen oder Flecken und die Wäsche riecht dezent nach Lavendel (oder nach deinem gewählten Duft).

ACHTUNG: Nicht auf tierischen Fasern (Seide, Wolle) verwenden, da die Waschsoda diese Fasern aufquellen lässt.

Auf eine wunderbar duftende Wäsche ganz ohne unnötige Chemie!

Liebe Grüße,
eure Christina 🌿

Follow my blog with Bloglovin
Beitrag erstellt 62

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: